Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der Wert der Berührung

Wer genießt es nicht, sich berühren zu lassen, sich vertrauensvoll fallen zu lassen und zu versinken in tiefste Tiefen?!!

Wir Menschen sind Berührungswesen...von der Eizelle bis zum letzten Atemzug. Berührung ist ein Grundbedürfnis. Berührung gibt uns Halt. Berührung berührt uns auf körperlicher und geistiger Ebene. Berührung hält uns so gesund. Aggressionen werden abgebaut und hilft aus der Isolation. Wir lernen uns dabei selbst wieder zu spüren. Wir wissen, wie gut uns Berührung tut, wie tief sie zu spüren ist und bekommen nicht selten eine Gänsehaut.

Und wenn diese Berührungen, verpackt mit Liebe und ein paar richtigen Techniken, den Körper stimulieren loszulassen, ist die Entspannung ein Erlebnis der besonderen Art. Wir können uns neu entdecken, der Körper wird weich, die Augen bekommen einen ganz besonderen Glanz. Wir sind nicht umsonst ausgestattet mit einem äußert sensiblen Organ...unserer Haut. Sie umhüllt uns und lässt uns bis in die kleinste Faser unseres Seins Empfindungen spüren.

Doch warum sind wir oft zögerlich uns Berührung zu gönnen, zuzulassen oder sie zu teilen? Unsere Hände wurden uns gegeben, um die Welt zu ertasten...zu erspüren, wie sie sich anfühlt. Unsere Kinder machen es uns vor und es ist eine Freude, ihnen dabei zuzuschauen. Sie lernen ihre Welt mit allen Sinnen zu beGREIFEN und nehmen ihr Kuscheltier beherzt in die Arme. Sie fragen nicht, sie tun es einfach....Ohne liebende Berührung würde ein Kind "verhungern"

Was können wir tun, damit wir als Jugendlicher und Erwachsener uns diese Harmonie durch Berührung bewahren oder zurückholen? Wir können z. B. lernen, uns erst einmal so anzunehmen wie wir sind. Wir können lernen den Partner und alles was um uns herum ist, anzunehmen wie es ist. Und wer gerade alleine ist, hat die wunderbare Chance, sich mit dem eigenen Inneren zu befassen und sich Menschen in sein Leben zu holen, die ihm das Gefühl von Geborgenheit schenken.
Wir können lernen, die Scheu vor Berührung zu verlieren, in dem wir uns selbst erst einmal streicheln und unseren Körper spüren. Wir können lernen unser Gegenüber z.B. in die Augen zu schauen und den Blick mit Zärtlichkeit füllen. Wir können uns selber fragen, was wir uns wünschen im Bezug auf Berührung. Wir können unseren Partner fragen, was er oder sie sich wünscht. Und wir können ein neues Feld öffnen, ein achtsames Feld, in dem alles da sein darf, in dem man experimentieren darf. Auf ganz behutsamer Art und Weise berührt und sich berühren lässt. Dabei werden wir wertvolle Erfahrungen machen, unsere Berührungsmuster/ Berührungsängste entdecken und sehen, dass sie vielleicht ausgedient haben. Wir können so vielleicht Beziehungen heilen, weil wir tiefer empfangen, tiefer geben und tiefer lieben.

 

Ich wünsche Ihnen herzliche Berührungen...

 

 

Für Ihre Anmeldung und Fragen nutzen Sie gerne das Kontaktformular.

Ich stehe Ihnen auch telefonisch gerne zur Verfügung unter 0152 5361 5937.

Termin buchen!

Google 

Birgit Hänel, Ayurveda-Therapeutin, Nollendorfstraße 24, 10777 Berlin-Schöneberg

Email: info@ayurveda-in-berlin.com Tel.: 0152 5361 5937

© 2018 Birgit Hänel / All Rights Reserved/Impressum/Datenschutzerklärung

Google    Facebook    LinkedIn

Google